Stoffwechseldiät leicht erklärt

Was ist eine Stoffwechseldiät überhaupt?

Ob du durch eine Stoffwechseldiät ein paar Kilos verlieren, oder eine lebenslange Veränderung beginnen möchtest, dabei kann die Art, wie dein Körper Kalorien verbrennt entscheidend sein.

Neue Diäten entstehen auf Grundlage neuester Forschungsergebnisse. Einer der neuesten Ernährungstendenzen ist die metabolische Diät, die darauf abzielt, zu ändern, wie dein Körper Nahrung metabolisiert.

Als Metabolisierung bezeichnet man in der Medizin den biochemischen Um- bzw. Abbau einer Substanz, durch körpereigene Enzymsysteme. Das Ergebnis einer Metabolisierung ist ein chemisch veränderter Metabolit der Substanz.

Der Begriff metabolische Diät umfasst Diäten wie:

  • Schnelle Stoffwechseldiät
  • Hohe Stoffwechseldiät
  • Stoffwechselwunder


Diese Diäten sind im Wesentlichen neue Änderungen, basierend auf der Atkins Diät, die betont, deine Kohlenhydrataufnahme zu verringern, um Gewicht zu verlieren.

Der große Unterschied ist, dass nicht alle Kohlenhydrate in der metabolischen Diät gleich sind.

Viele Versionen der metabolischen Diät enthalten komplexe Kohlenhydrat.

Diese sind zum Beispiel Vollkornprodukte, Hafer und Reis, aber schließen raffinierte Kohlenhydrate, wie Brot, Mehl und Zucker aus. 

Stoffwechseldiät
Stoffwechseldiät
Stoffwechseldiät

Eine Komponente dieser Diäten ist, kleine Mahlzeiten während des Tages zu essen. Normalerweise drei regelmäßige Mahlzeiten mit zwei Imbissen, um dir zu helfen, deinen Metabolismus anzufangen. 

Häufige, kleine Mahlzeiten können Ihnen helfen, den Hunger während des Tages besser zu bewältigen.

Ändere deinen Stoffwechsel

Dein Körper wandelt Nahrung in Treibstoff um.

Je schneller dein Stoffwechsel ist, desto schneller kann dein Körper Nährstoffe aus Nahrung in Energie umwandeln. 

Ein langsamer Stoffwechsel bedeutet, dass dein Körper Nährstoffe als Fett speichert anstatt sie zu verbrennen.

Eine Stoffwechseldiät zielt darauf ab, deinen Stoffwechsel schneller zu machen, so dass du Fett verbrennst anstatt es zu speichern.

Bei kohlenhydratarmen Diäten, sowie der Stoffwechseldiät, verlagert sich dein Körper auf die Verbrennung von Fett für Energie.

Das führt zur Produktion von Verbindungen namens Ketonen. Von denen nimmt man an, dass sie den Appetit senken. 

Das Ziel dieser Diäten ist es, dass du deinem Körper beibringst, Körperfett für Energie zu verbrennen. 

Ketone sind Säuren, die im Körper gebildet werden, wenn nicht genug Insulin vorhanden ist, um Zucker aus deinem Blut zu bekommen. Dadurch wird dein Körper Fett verbrennen anstelle von Kohlenhydraten. 

Ein Aufbau von zu vielen Ketonen kann toxisch sei. Ein Zustand, der Ketoazidose genannt wird. Menschen mit Diabetes müssen besonders auf Ketone achten.

Eine kleine Menge Ketone in Ihrem Körper ist nichts, worüber Sie sich Sorgen machen müssen. Suchen Sie aber Ihren Arzt auf, wenn Sie hohe Ketonwerte haben.

Stoffwechseldiät

Sind Diäten, wie die  Stoffwechseldiät sicher?

Einige dieser Diäten versprechen Gewichtsverlust von bis zu 10 kg über vier Wochen.

Während es für diese Behauptungen viele Zeugnisse gibt, fehlen aber jedoch Studien.

Die meisten medizinischen Fachkräfte betrachten solch einen schnellen Gewichtsverlust als unsicher und nicht nachhaltig.

Es gibt auch Hinweise, dass der Verlust einer signifikanten Menge an Gewicht, schnell Ihren Stoffwechsel verlangsamen kann.

Diabetiker müssen bei Diäten besondere Vorsicht walten lassen und besonders auf ihre Nahrungsaufnahme und ihren Blutzuckerspiegel achten. 

Jeder Mensch ist anders, deshalb sind nicht alle Diäten für alle geeignet. Menschen mit spezifischen Erkrankungen sollten besonders auf Diäten achten.

Konsultieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie mit einer metabolischen Diät oder einer anderen Diät beginnen.

Informieren Sie Ihren Arzt unbedingt über Ihre gesundheitlichen Beschwerden oder Allergien.

Stoffwechseldiät

Wie lange sollte eine metabolische Diät dauern?

Das Hauptziel von metabolischen Diäten ist, dauerhafte Änderungen in deinem Lebensstil zu verursachen.

Die Menge an Zeit, die du für deine Ernährung ausgibst, hängt davon ab, wie viel Gewicht du verlieren möchtest. 

Nachdem du das Gewicht verloren hast, das du verlieren wolltest, sollte es einen Stabilisierungszeitraum geben, in dem du dich an deinen neuen Körper gewöhnst und ihn auf diesem Zielgewicht hältst.

Kritiker dieser Diäten, wie der Stoffwechsel Diät, glauben, dass jeder der eine Diät macht, irgendwann davon wieder abgeht und sich in alte Gewohnheiten zurückzieht. Die Gewohnheiten, die ihn eh in Schwierigkeiten gebracht haben. 

Aus diesem Grund ist die metabolische Ernährung eher als eine Veränderung des Lebensstils gedacht.

Um dein Gewicht zu halten und nicht in alte Gewohnheiten zurück zufallen, musst du ändern, was du isst und was du für immer essen wirst.

Stoffwechseldiät

Zusammengefasst:

Die Ernährung mit hohem Stoffwechsel kann für die Gewichtsabnahme von Vorteil sein, aber es müssten noch mehr Forschungen über ihre Wirksamkeit und Sicherheit durchgeführt werden.

Durch das Essen der richtigen Arten von Lebensmitteln, können Sie in der Lage sein, Ihren Stoffwechsel zu erhöhen und Körperfett im Gegensatz zu Kohlenhydraten zu verbrennen, was zu Gewichtsverlust führt.

Menschen mit bestimmten Krankheiten sollten vorsichtig sein, wenn sie ihre Ernährung ändern. Low Carb Diäten können Menschen mit Diabetes helfen, Gewicht zu verlieren und ihren Blutzuckerspiegel zu kontrollieren.

Jeder, der eine hohe Stoffwechselkost hat, sollte sich der Ketonwerte in seinem Körper bewusst sein.

Achte darauf, mit deinem Arzt zu sprechen, bevor du eine neue Diät beginnst, um zu sehen, ob die Metabolische Diät, für dich die Richtig ist.

Was trinken bei einer Stoffwechseldiät?

Hier 2 Beispiele:

Kaffee
Wenn du deine Getränkeauswahl neu überdenkst, wirst du froh sein zu hören, dass du Kaffee von deinem Stoffwechsel Diätplan nicht streichen mußt. 
Fünfzig Milligramm Koffein haben eine leicht thermogene Wirkung auf deinen Körper, was bedeutet, dass er Kalorien verbrennt. 
Eine Tasse Kaffee enthält circa 70 bis 140 Milligramm Koffein, abhängig von der Art der verwendeten Bohnen, Röstungen und der Brühmethode.
Kaffee aus großen nationalen Ketten kann allerdings mehr Koffein enthalten. Für die besten Ergebnisse, trinkst du deinen Kaffee am Besten schwarz.
Wenn du Sahne, oder Zucker verwendest, oder Getränke mit Sirup und Schlagsahne bestellst, fügst du deinem Körper leere Kalorien hinzu. Müll. Diese werden verhindern, daß du dein Gewichtsabnahme Ziel erreichst. 

Der tägliche Verzehr von bis zu 400 Milligramm Koffein, ist im Allgemeinen für gesunde Erwachsene unbedenklich. 
Über der Grenze von 400 Milligramm, kann es bei einigen Menschen zu Nebenwirkungen, wie einen schnellen Herzschlag, Angst, Unruhe,oder Schlaflosigkeit kommen.

Grüner Tee

​​Die Forschung zu grünem Tee und Metabolismus ist widersprüchlich. In einigen Studien hatte grüner Tee keinerlei Wirkung auf die Thermogenese.
Aber andere Studien wiederum zeigten, dass Catechine (nützliche Pflanzenstoffe) im grünen Tee, sowohl Körpergewicht als auch Körperfett verringerten.

Wie bei Kaffee, trinke deinen grünen Tee ohne Zusatz von Süßstoffen, für die besten Ergebnisse.
Wenn du kalten Tee bevorzugst, mache deinen eigenen Tee aus Teebeuteln, anstatt fertigen Flaschen Tee zu kaufen.
Die Catechine in Flaschengetränken werden durch den Produktions-, Lagerungs- und Transportprozess degradiert.
>