Mit Schüssler Salze abnehmen? Ehrlich?

Was sind Schüssler Salze überhaupt? 

Wie können Sie verwendet werden? 

Kann man mit Schüssler Salze abnehmen?

Fragen über Fragen, aber ich kann euch sagen, mit Schüssler Salze abnehmen ist durchaus möglich. 

Ebenso können Sie für den Versuch verwendet werden, Cellulite zu bekämpfen.

Im folgenden Artikel werden alle Frage ausführlich aufgeklärt!

Schüssler Salze, oder auch Tissue Salze, wurden von dem deutschen Homöopathen Wilhelm Heinrich Schüssler (1821-1898) entwickelt.

​Leben und Wirken:

Schüßler studierte nach eigenen Angaben seit 1852 in Paris, Berlin sowie in Gießen Medizin. Am 1. März 1855 wurde er von der Gießener Universität ohne Abgabe einer Dissertation, ohne Leistungsnachweise und in Abwesenheit zum Doktor der Medizin promoviert. 

Anschließend studierte er in Prag, wo er unter anderem Vorlesungen über die Homöopathie besuchte. 

Der Antrag auf die medizinische Staatsprüfung zur Erlangung der Berufserlaubnis als Arzt wurde 1855 abgelehnt. Der Grund war, das Schüßler nicht nur keine ordentlichen Studienbelege, sondern auch kein Abitur besaß. 

Daher holte er bis 1857 die Reifeprüfung am Alten Gymnasium in Oldenburg nach und erlangte damit schließlich die Zulassung zur Staatsprüfung, die am 14. August 1857 als bestanden bescheinigt wurde.

Schüßler bewarb sich anschließend um die Konzession zur Niederlassung in der Stadt Oldenburg und startete dazu eine an den Stadtrat gerichtete Unterschriftensammlung unter den Bürgern der Stadt. 

Er erhielt sie schließlich am 2. Januar 1858, auch deshalb, weil Schüßler versicherte, sich ausschließlich homöopathisch zu betätigen. Im Jahr 1861 trat er dem Deutschen Zentralverein Homöopathischer Ärzte bei.

Nachdem er zunächst 15 Jahre lang als homöopathischer Arzt praktiziert hatte, entwickelte er eine Therapie, bei der Krankheiten mit verschiedenen „potenzierten“, also homöopathisch zubereiteten, Salzen behandelt werden, deren Mangel nach Schüßler die entsprechende Krankheit verursachen sollten. 

Schüssler Salze abnehmen

Im Jahr 1873 veröffentlichte er seine Theorien erstmals in der Allgemeinen Homöopathischen Zeitung, dem Zentralorgan der deutschsprachigen Ärzteschaft homöopathischer Ausrichtung, und stieß damit auf viel Skepsis und Kritik unter den Homöopathen.

1876 verließ er den Homöopathischen Zentralverein wieder und begründete dies damit, dass die dort „tonangebenden Herren meine Therapie nicht als eine homöopathische anerkennen wollen.“

1878 schrieb er in seinem zentralen Werk Eine Abgekürzte Therapie: „Ich habe alles, durch Theorie und Praxis über die Molekularwirkung der genannten 12 Salze von mir ermittelte in ein System gebracht, und meiner Heilmethode den Namen ‚Biochemie‘ gegeben.

Die Biochemie ist mit der Homöopathie nicht identisch.“ Und darin weiter: „Wer von kleinen Gaben hört, denkt gewöhnlich sofort an Homöopathie.

Mein Heilverfahren ist aber kein homöopathisches, denn es gründet sich nicht auf das Ähnlichkeitsprinzip, sondern auf die physiologisch-biochemischen Vorgänge, welche sich im menschlichen Organismus vollziehen.“

Die von Schüßler erfundene Biochemie als Therapieverfahren ist nicht zu verwechseln mit der naturwissenschaftlichen Disziplin Biochemie.

Die Thesen Schüßlers widersprechen allgemein als gültig angesehenen wissenschaftlichen Erkenntnissen über die Funktionsweise von Organismen und die Entstehung von Krankheiten (Pathologie).

Die Nazis waren allerdings von der „Volksheilweise“ Schüßlers zunächst sehr angetan, ließen das Verfahren aber nach einigen Versuchsreihen seiner erwiesenen Wirkungslosigkeit wegen in der Versenkung verschwinden.

Ernst Klee berichtet über Versuche im Konzentrationslager Dachau, in denen bei Gefangenen durch Injektion von Erregern eine Sepsis erzeugt wurde, die man mit Schüßlers Salzen zu behandeln suchte. Aber „sämtliche Sepsisfälle kamen ad exitum. 

In den 1980er Jahren erlebte Schüßlers Biochemie im Zuge des wachsenden Interesses an alternativen Heilmethoden eine Wiedergeburt und ist insbesondere im deutschsprachigen Raum unter Alternativmedizin-Anhängern verbreitet.

Schüßler blieb bis zu seinem Tod Junggeselle. Sein Grab befindet sich auf dem Gertrudenfriedhof in Oldenburg. (Quelle Wikipedia)

Schüssler Salze abnehmen


Dr. Schüssler entwickelte die biochemische Therapie, so dass viele Symptome mit Mineralsalzen gelindert werden können. 

Der deutsche Homöopath berichtete von 12 von Ihnen im Blut und in menschlichen Geweben. 

Um diesem Mangel abzuhelfen, entwickelte Schüssler eine Lösung, eine Verbindung von 12 verdünnten Mineralsalzen, die in der Natur- und Komplementärmedizin eingesetzt werden, z.B. für verschiedene Störungen und zur Behandlung einiger kleiner Krankheiten.

Schussler Salze werden in Form von Pulver, Salben, oder Tabletten verkauft. Sie werden ohne Rezept verkauft, da sie als Nahrungsergänzungsmittel gelten. Willst du mit Schüssler Salze abnehmen wirst du keine Kontraindikationen und Nebenwirkungen haben. 

Schüssler Salze können sehr nützlich sein für diejenigen, die Gewicht verlieren wollen, vor allem in Verbindung mit einem gesunden Lebensstil, gesunder Ernährung und ein bisschen körperlicher Aktivität.

Schüssler Salze abnehmen


Es gibt verschiedene Arten von Schüssler Salzen, die normalerweise zur Behandlung verschiedener Symptome empfohlen werden.

Für jede Störung das besondere Schüssler Salz: 

Aber welche können wir nutzen, um mit Schüssler Salze abnehmen zu können und Cellulite zu bekämpfen? 

Kalium Chloratum (Kaliumchlorid) kann dank seiner Wirkung, die den Stoffwechsel anregt, sehr nützlich für diejenigen sein, die mit Schüssler Salze abnehmen wollen. 

Auch Calcium Sulfuricum, oder Calciumsulfat, ist ideal, um den Stoffwechsel zu stimulieren, während das Natrium chloratum, oder Natriumchlorid, Wassereinlagerungen und Körperflüssigkeiten reguliert, so ist es ideal für alle, die Cellulite bekämpfen wollen. 

Für Cellulite kann es auch in Form von Kompressen, oder Bädern verwendet werden.

Aber in welchen Dosen sollte es verwendet werden? 

Bei Erwachsenen werden in der Regel 3 mal täglich 4 Kapseln eingenommen, bei Kindern 2 Kapseln 3 mal täglich. 

Üblicherweise enthalten diese Laktose, sie sind daher nicht geeignet für diejenigen, die an Laktoseintoleranz leiden.

Schüssler Salze abnehmen

Die 12 Salze und Schüsslers Theorien dazu:

​​1 - 6​​​

  • Calcium fluoratum (Kalziumfluorid) fördert die Elastizität von Knochen und Venen, Zähnen, Drüsen, oder anderen Organen. Es bekämpft den Schleim. Lange Anwendungszeiten werden empfohlen.
  • Calcium phosphoricum (Kalzium-Säurephosphat). Es fordert den gesamten Organismus, der für das Skelettsystem, das Wachstum und die Konstitution des Organismus wesentlich ist. Es ist wichtig für Verdauungsprozesse und Assimilation von Substanzen. Erleichtert die Zusammensetzung der roten Blutkörperchen. Es wird während der Rekonvaleszenz nach Krankheiten empfohlen.
  • Calcium sulfuricum (Calciumsulfat) beschleunigt die Wiederherstellung nach einer Infektion.
  • Ferrum phosphoricum (Eisenphosphat) indiziert fieberhafte Syndrome und entzündliche Erkrankungen (Sinusitis, Bronchitis, Zystitis etc.) akut. Es ist hervorragend nach der Operation.
  • Kalium muriaticum, oder Chloratum (Kaliumchlorid). Wirksam bei chronischen katarrhalischen Zuständen der oberen und unteren Atemwege.
  • Kalium phosphoricum (Kaliumphosphat). Spezifisch für das Nervensystem, für neurologische Erkrankungen wie Depression, nervöse Erschöpfungen. Hilft außerdem bei Nasenbluten, Asthma, Harninkontinenz, Schlaflosigkeit und nervöse Gastropathie zu haben.
Schüssler Salze abnehmen

7 - 12

  • Kalium sulfuricum (Kaliumsulfat). Bei chronischen Entzündungen und Entgiftung des Organismuses empfohlen, bei chronischer Bronchitis, Keuchhusten, bestimmten Hauterkrankungen, bei Verdauungsstörungen, Darmkatarrh, bei Ausfluss und bei Konjunktivitis (unregelmäßigem Menstruationszyklus).
  • Magnesium phosphoricum (Magnesiumsäurephosphat). Antispastisch par excellence, indiziert für viele Nervenstörungen.
  • Natrium muriaticum oder Chloratum (Natriumchlorid). Ein essentielles Salz, etwa die Hälfte des gesamten Natriums, wird in der extrazellulären Flüssigkeit gefunden. Reguliert den Grad der Hydratation der Zellen und die Einnahme von Natrium muriaticum bedeutet die Wiederherstellung des Wasserhaushaltes des Körpers. Es wirkt auf das Lymphsystem, auf das Blut, die Leber, auf die Milz und auf die Schleimhäute des Gastrointestinaltraktes.
  • Natrium phosphoricum (Natriumbicidosulfat). Natrium pH hilft den Blutzucker oder einen Ãœberschuss an Milchsäure zu reduzieren, der möglicherweise durch übermäßige körperliche Aktivität verursacht wird. Dieses Salz wirkt spezifisch auf die Darm-, Drüsen- und Lungenebene.
  • Natrium sulfuricum (wasserfreies Natriumsulfat). Dieses Salz wirkt auf hepato-biliäre und renale Ebene. Es ist ein Heilmittel gegen die Grippe.
  • Silicea (Kieselsäure). Es ist wichtig für die Gewebe des Körpers, es erhöht seine Widerstandskraft, für die Bildung von Haaren, Haut und Nägel, für akute und chronische Entzündungen.

Welche Vorteile gibt es mit Schüssler Salze abnehmen für deinen Körper?

Wenn du mit Schüssler Salze abnehmen willst, wird es dir außerdem helfen, die Gesundheit und Vitalität im Allgemeinen zu erhalten.

Störungen, wenn diese existieren und nicht besonders ernst sind, sogar durch die Einnahme dieser Salze zu heilen und wenn spezifische medizinische Behandlungen erforderlich sind, sind Sie eine gute Unterstützung.

Die Therapie mit Schüssler Salzen hilft den Zellen, die mangelhaften Elemente in unserem Körper zu assimilieren.

Schüssler Salze, auch zellulär, oder biochemisch genannt, stimulieren Flüssigkeiten, Zellen und Gewebe und stellen das Gleichgewicht in unserem Körper wieder her. 

Die Salze stammen aus anorganischen Quellen, stammen aber auch von Pflanzen. Sie werden verdünnt, um ohne Schwierigkeiten in unserem Körper assimiliert zu werden.

Sie können oral in Tablettenform eingenommen werden, oder sogar in Wasser aufgelöst werde.

Auch die Einnahme in Tropfenform, oder die Verwendung in Form von einer Salbe ist möglich.

Schüssler Salze abnehmen


Gegen welche Störungen sind Schüssler Salze wirksam?

Sie mildern, verhindern und helfen bei der Behandlung verschiedener Erkrankungen:

  1. Funktionsstörungen im Skelettsystem 
  2. Erkrankungen des Nervensystems
  3. Probleme des Atmungssystems
  4. Probleme mit dem Verdauungssystem
  5. Reizung der Haut
  6. Verschiedene Arten von Entzündungen 

Wo kauft man am Besten Schüssler Salze?

Schüssler Salze können in der Apotheke, oder auch online gekauft werden.

Kontraindikationen von Schüssler Salzen: 

Es wurde über keine besonderen Kontraindikationen bei der Verwendung dieser Salze berichtet, da sie aus Substanzen bestehen, die bereits in unserem Körper vorhanden sind. 

Eine Überdosierung ist natürlich, wie mit Allem möglich.

Die Gültigkeit dieser Behandlung, wie Schüssler auch sagte: 

Sie beruht nicht auf dem Prinzip der Ähnlichkeit, sondern auf den chemisch-physiologischen Prozessen, die im menschlichen Organismus ablaufen.

Jedes der zwölf Salze von Schüssler ist in der Tat nützlich, um eine Störung zu lösen und bestimmte nützliche Wirkungen hervorzurufen.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?