Ernährungs-Umstellung Tipps & Tricks!

So funktionierts!!!

19 Tipps, um deine Ernährungsumstellung erfolgreicher zu machen!

Wir sind ganz und gar deiner Meinung. Wir wissen wie es ist.  Eine Diät ist kein Picknick. Aber hier ist ein kleines Geheimnis. Es ist nicht annähernd so schwer, wie die meisten von uns denken.

Viele glauben, dass sie alles ändern müssen, aber in Wirklichkeit können kleine Verbesserungen an deiner Ernährung einen großen Unterschied machen.

Wir haben hier für dich 19 absolut schmerzfreie kleine Korrekturen, die aus den neuesten Forschungen und von den führenden Gewichtsverlust Experten stammen. 

1. Sag bei deiner Ernährungsumstellung Tschüss zu Limonade

Jedes täglich konsumierte Limonaden Getränk, kann laut einer Studie, dein Risiko für Übergewicht um 65 Prozent erhöhen.

Andere Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass künstliche Süßstoffe den Appetit anregen können, was zu Überernährung führt.

Nippe stattdessen reines oder kohlensäurehaltiges Wasser mit Zitrone, die für den Geschmack hinzugefügt wird, oder trinke Tee.

Ernährungsumstellung
Ernährungsumstellung

2. Werde ein Tee Trinker

Grüner Tee enthält nicht nur etwa die Hälfte des Koffeins von Kaffee, sondern auch Catechine, die den Stoffwechsel anregen können. 

Eine japanische Studie fand heraus, dass Menschen, die täglich 0,3 Liter grünen Tee tranken, nach drei Monaten ca. 3 Kilo verloren, während diejenigen, die regelmäßig, aber nicht täglich Tee tranken, nur 1,5 Kilo verloren.

Wenn du grünen Tee zu bitter findest, solltest du einen der neuen grünen Teesorten mit Fruchtessenzen in Betracht ziehen. Die meisten haben keine Kalorien und nur den richtigen Kuss der Süße.

Ernährungsumstellung

3. Pack Protein in deine Mahlzeiten

​​​​​Eine Studie hat herausgefunden, dass eine Verdoppelung des Proteins dazu beitragen kann, weniger zu essen, ohne sich hungrig zu fühlen. 

Protein kann dein Gehirn empfindlicher auf Leptin machen, ein Hormon, das dir hilft, sich satt zu fühlen.

Stelle sicher, das mindestens ein Drittel jeder Mahlzeit und Zwischenmahlzeit eine Quelle für mageres Eiweiß ist.

Das ist ein sehr wichtiger Punkt bei deiner Ernährungsumstellung.

Ernährungsumstellung

4. Vergiss Gemüse und Obst nicht

Das meiste Gemüse in deinem Kühlschrank sollte so leicht in deinen Mund kommen wie ein Kartoffelchip, was bedeutet, dass es am Besten vorgeschnitten und vorgewaschen werden sollten.

Gleiches gilt für Obst. Halte es auf Augenhöhe, egal ob in deinem Kühlschrank, oder in der Küche. Das Obst muss dich direkt anstarren, wenn du die Kühlschranktür öffnest, oder wenn du in die Küche kommst.

Ernährungsumstellung
Ernährungsumstellung

5. Einkaufsliste

​​​Bevor du in den Supermarkt gehst, schreibe dir eine Einkaufsliste, als Hilfe, für deine Ernährungsumstellung. Gehe nie ohne diese Liste einkaufen, halte dich strikt daran, denn Sie ist die Versicherung gegen Spontankäufe.

UND vor ALLEM, gehe niemals einkaufen, wenn du Hungrig bist!

Ernährungsumstellung

6. Kleine Portionen


Heutzutage wird alles, von Kartoffelchips über Joghurt, bis hin zu Eiskrem, in kleinen Portionsgrößen angeboten.

Du musst vielleicht mehr bezahlen, als wenn du eine größere Packung kaufst, aber die kleineren Portionen bedeuten, dass du am Ende weniger isst.

Und das zählt, nichts Anderes!

7. Wechsle zu Salsa

Es gibt viele Möglichkeiten dein Essen zu verfeinern und ihm mehr Geschmack zu geben. Unzählige Dips und Soßen strahlen einen heutzutage, ständig aus den Kaufhausregalen an. Die lässt du aber besser stehen!

Probier es doch stattdessen, einfach Mal mit einer Salsa, zu Bratkartoffeln, Gemüse, Hühnchen, oder Lachs. Das verleiht deinem Essen Geschmack und die Kalorieneinsparung, bei deiner Ernährungsumstellung, ist es auf jeden Fall Wert.

Zwei Esslöffel Salsa, statt zum Beispiel Sauerrahm, auf einer Ofenkartoffel, spart dir 42 Kalorien und 5 Gramm Fett ein.

Außerdem kurbelt die Salsa deine Verdauung an!

Ernährungsumstellung
Ernährungsumstellung

8. Bürste es weg

​Geheimtipp: Putze deine Zähne oder spüle jedes Mal deinen Mund, direkt nach einer Mahlzeit oder einem Snack.  Das verhindert und unterdrückt den Drang, weiter zu knabbern.

Es ist sowohl ein physisches als auch ein psychologisches Signal an deinen Körper, dass du mit dem Essen fertig bist.

Ernährungsumstellung

9. Denke optimistisch

​​​Optimisten essen eher ballaststoffreiche Nahrungsmittel wie frisches Gemüse, Salat und Obst und sind weniger wahrscheinlich übergewichtig, so eine schwedische Studie. Richtige Ernährung und Bewegung scheint für Optimisten eine Selbstverständlichkeit zu sein. 

Glücklicherweise ist es möglich, deinen Pessimismus abzuschütteln. Wenn dir das nächste Mal ein negativer Gedanke in den Kopf kommt, zwing dich, an etwas Positives zu denken, um das Negative zu ersetzen. Wenn du das oft genug übst, wird schließlich ein Automatismus daraus.

Ernährungsumstellung

10. Lenke deine Geschmacksknospen ab

​​​​​Visionen von Süßem überfluten deinen Kopf? Bevor du rausgehst, um das auch zu kaufen, versuche deine Aufmerksamkeit abzulenken. 

Neue Forschungsergebnisse haben gezeigt, dass je lebendiger du dir ein geistiges Bild, eines bestimmten Lebensmittels vorstellst, desto wahrscheinlicher wirst du dich danach sehnen.

Aber es gibt viel, was du tun kannst, um diese visuellen Hinweise zu verringern.

Forscher fanden heraus, dass das zufällige Durchblättern von Bildern auf einem Computerbildschirm oder, in geringerem Maße, das Hören einer Rede in einer Fremdsprache, genug war, um die Schüler von ihrem Heißhunger abzulenken.

Alles, was sowohl deine Augen, als auch deinen Verstand beschäftigt, wie zum Beispiel Sudoku zu spielen, sollte helfen.

Ernährungsumstellung

11. Iss wie ein Uhrwerk

Menschen, die unregelmäßig essen, konsumieren mehr Kalorien und verbrennen sie weniger schnell, als diejenigen, die täglich sechs kleine Mahlzeiten zu sich nehmen. Bleibe nie mehr als drei bis vier Stunden, ohne etwas zu essen. Dein Motor muss am Laufen gehalten werden.

12. Die Grapefruit Diät

Das Essen von drei Portionen Grapefruit, pro Tag und das Ganze über 12 Wochen, könnte dir laut einer aktuellen Studie zur Ernährungsumstellung, helfen, etwas mehr als 1,5 Kilo zu verlieren.

Testpersonen, die an dieser Studie teilnahmen, half es, ihren Insulinspiegel zu senken. Was wiederum zu ihrem Gewichtsverlust beitragen konnte, indem der Appetit reduziert und die Fettverbrennung gefördert wurde.

Ernährungsumstellung

13. Hole dir genügend Schlaf

Menschen, die sieben bis acht Stunden pro Nacht schlafen, sind schlanker als diejenigen, die nur fünf oder sechs Stunden Schlaf bekommen, so das Ergebnis, mehrerer durchgeführter Untersuchung.

Wenn du deinem benötigten Schlaf beraubt wirst, produziert dein Körper mehr Stresshormone, die deinen Appetit steigern können.

Hast du Probleme beim Einschlafen? Trainiere wenn möglich nicht erst nach der Arbeit. Eine Studie in Seattle fand heraus, dass Menschen, die in den Morgenstunden trainieren, Nachts schneller einschliefen, als diejenigen, die am Nachmittag, oder am Abend, nach der Arbeit trainierten.

Ernährungsumstellung

14. Lagere gefrorene Shrimps

Schau das du immer ein oder zwei Beutel Garnelen, in deinem Gefrierschrank auf Vorrat hast.

Man kann Sie sehr gut, zu den unterschiedlichsten Pfannengerichten und Pasta servieren.  Ebenso in Salaten, oder auch angebraten, mit Thymian, Knoblauch und Chilis, sind Sie ein leckerer Snack.

Vorteil: Bei 87 Kalorien, pro 100 Gramm Portion, haben Garnelen etwa ein Drittel der Kalorien, von Hähnchen und etwa die Hälfte von Roastbeef. 

Essens Snobs aufgepasst: Gefrorene Shrimps sind oft frischer als frisch, weil sie eingefroren werden, kurz nachdem sie gefangen wurden.

Ernährungsumstellung

15. Schau auch mal, was die braune Seite der Macht für dich tun kann

​Um deine Ernährungsumstellung zu unterstützen, solltest du dich, Stück für Stück von weißen Lebensmitteln trennen und vermehrt zu Vollkornprodukten greifen. 

Vollkornstärken, wie Vollkornnudeln, Vollkornbrot, brauner Reis und Vollkorn Cerialien, werden dir helfen Gewicht zu verlieren.

Zum größten Teil gilt der Spruch, je brauner das Essen, desto stärker die Faser, desto mehr Gewichtsverlust.

Ernährungsumstellung

16. Unnötige Snacks

​Es gibt Menschen in meinem Bekanntenkreis, die sich immer wieder beschweren, dass sie nicht abnehmen können. Bis ich herausfinde, dass sie eigentlich viel zu viele Kalorien zu sich nehmen, während Sie das Essen zubereiten.

Tipp: Bevor du zu kochen beginnst, schneide dir immer einen kleinen Snack in Form von Gurken, oder zum Beispiel Paprika auf. Beide haben sehr wenig Kalorien und halten dich so hoffentlich davon ab, andere Sachen zu naschen, die wesentlich kalorienreicher sind.

17. Fühle die Hitze

Wenn das Essen warm ist, bewegen sich seine Moleküle schneller, was bedeutet, dass es einen stärkeren Geruch hat. 

Das Ergebnis: Das Aroma beeinflusst das Sättigungszentrum in deinem Gehirn und führt dich zu der Annahme, dass du mehr gegessen hast. Somit fühlst du dich schneller satt.

Ernährungsumstellung

18. Entscheide dich!

​​​Ein Grund dafür, dass wir zu viel essen ist, dass wir unser Verlangen nach Essen nicht direkt auf den Kopf treffen. 

Wir essen und essen und essen so lange weiter, bis wir uns endlich zufrieden fühlen. Frage dich zukünftig, was willst du wirklich! 

Salzig? Süss? Sauer? Knackig, oder ????? 

Wenn du zum Beispiel süß und knusprig willst, iss eine kleine Tüte Popcorn mit etwas Süßstoff oder sogar etwas Zucker. 

Hast du Lust auf etwas süßes und cremiges, dann entscheide dich für einen leichten Vanillejoghurt. 

Denkst du gerade an etwas salziges, dann probiere es doch Mal mit ein paar Stücken fettarmen Streichkäse.

Wenn du vielleicht salzig und knackig willst, probiere eine Handvoll trocken gerösteter Nüsse oder Soja Nüsse.

Egal, was es ist, entscheide dich und iss nicht einfach alles, blindlings, durcheinander, in dich hinein!

19. Schaffe dir eine Grundlage

​​​Menschen, die eine Vielzahl von Lebensmitteln essen, auch fettarmes Essen essen, haben eher Probleme, Gewicht zu verlieren als diejenigen, die sich auf ein paar essentiell wichtige Nahrungsgruppen beschränken.

Wenn Menschen eine große Auswahl an Lebensmitteln vor sich haben, essen sie in der Regel immer mehr, als nötig.

Eine Studie zeigte, dass die erfolgreichsten Gewichtverlierer konsistent nur drei bis fünf Lebensmittel, aus jeder Nahrungsgruppe konsumieren und diese gelegentlich wechseln, um Langeweile zu verhindern.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?